Lebenswelt
Alpakas

 

Haben Sie Interesse an einer Alpaka-Wanderung?

Kontakt

Location Icon

Elterleinerstr. 2
08352 Raschau-Markersbach OT Langenberg

Phone Icon

03774 1320

Aktueller Spendenstand: 36.000 EUR

Haben auch Sie Lust unser Projekt zu unterstützen, dann würden wir uns sehr darüber freuen.

Unser Spendenkonto:

Alterswohnsitz Gut Förstel
IBAN: DE79 8705 4000 3961 1328 43
Stichwort: Förstel-Alpaka

Unsere Herde

  • Juanita
  • Querida
  • Lucia
  • Bea
  • Pablo

Was erwartet Sie?

  • kurze Einführung in die Welt der Alpakas und unser Alpaka-Herz-Projekt
  • persönliche Vorstellung der Tiere und Kontaktaufnahme
  • Spaziergang mit der Herde durch die herrliche Natur
  • Gesamtdauer des Besuchs ca. 1,5 Stunden

Unsere Preise

  • Preis pro Person: 25 EUR
  • Kinder & Jugendliche (bis zum 18. Lebensjahr): 12,50 EUR
  • Kinder bis 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei

Wichtige Fakten für Wanderungen

  • pro Alpaka nicht mehr als 3 Personen
  • tragen Sie Wetterfeste Kleidung und passendes Schuhwerk
  • bei extremen Wetterlagen vor Antritt bitte Rücksprache halten
  • Hunde sind bei Wanderungen nicht erlaubt, da Alpakas angstvoll reagieren

Alpaka – Herz – Projekt:

Unser Alpaka Projekt startete 2020 mit unseren drei weißen Damen (Lucia, Juanita & Querida). Im Jahr 2021 kam Farbe ins Spiel und die Herde wurde durch Bea erweitert. Sie kam trächtig zu uns und gebar im Jahr 2022 unseren ersten Nachwuchs – Pablo. Unsere Alpakas stehen nicht nur für Wanderungen zur Verfügungen, sie werden ebenso für therapeutische Zwecke eingesetzt. Tierbegegnungen sind fester Bestandteil unseres Pflege-und Betreuungskonzeptes.  Das Projekt wird ausschließlich über Spenden finanziert.

Geschichte:

Vor mehr als 5000 Jahren begannen Menschen Alpakas und Lamas zu domestizieren. Die Urformen der höckerlosen Neuweltkamele, sind das Vikunja (Alpaka) und das Guanako (Lama). Lamas werden auch heute noch als Lastentiere verwendet, da sie größer und kräftiger sind. Alpakas hingegen wurden allein wegen ihrer Wolle gezüchtet. Sie gehören zu den edelsten Wolllieferanten der Welt, da sie nur einmal im Jahr geschoren werden. Heute leben allein in Peru ca. 3,5 Millionen Alpakas, was 80% des weltweiten Bestandes ausmacht.

Merkmale:

Alpakas und Lamas werden häufig verwechselt. Alpakas sind im Vergleich zu Lamas jedoch kleiner und zierlicher gebaut. Sie haben eine Schulterhöhe von 80-100 cm. Stuten erreichen für gewöhnlich ein Körpergewicht von ca. 60 kg, hingegen können ausgewachsene Hengste bis zu 80 kg auf die Waage bringen. Alpakas werden in zwei Gattungen gegliedert: das Suri und das Huacaya. Beide unterscheiden sich vorrangig durch die Struktur ihrer Wolle. Während die Wolle des Huacaya eine feine gleichmäßig gekräuselte Struktur hat, bildet das Suri lange, gelockte, gerade Strähnen aus. Alpakas haben eine Lebenserwartung von 20-25 Jahren. Alpakas sind wie auch ihre Artverwandten Lamas Fluchttiere die in großen Herden leben.

Lebensweise:

Alpakas sind Herdentiere und damit sehr soziale Tiere. Sie können allein nicht überleben und sterben in Einzelhaltung meist sehr schnell. Der Lebensraum der Alpakas ist ursprünglich das Hochgebirge der Anden, mit einer kargen Vegetation. Sie sind Pflanzenfresser. Daher beschränkt sich Ihre Ernährung ausschließlich auf Gräser. Alpakas haben im Oberkiefer keine Schneidezähne, sondern nur eine Kauplatte. Diese Besonderheit dient dazu, dass die teils trockenen und fest verwurzelten Gräser der Anden, besser abgerissen werden können. Die Zähne von Alpakas wachsen ein Leben lang.

Fortpflanzung:

Alpakas können sich ganzjährig fortpflanzen, da der Eisprung erst während des Geschlechtsaktes ausgelöst wird. Sie haben eine Tragezeit von 340-345 Tagen und gebären im Anschluss meistens nur ein Jungtier.

Alpakawanderung anfragen

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.

Alpaka
Betreuungs­team

Geschäftsführer
Michael Eisenberg

Haustechnik/Betreuung
André Huber

Technische Leitung
Katrin Jaworski

Haustechnik
Falk Wendrock

Pflegedienstleiter
Sven Perz